Wie kann mir Scientology helfen bei...?
Scientology Handbuch Ähliche Sites Buchladen Persönlichkeitstest Mehr Informationen

BEZIEHUNGEN

DAS ZIEL DES MENSCHEN

FAMILIE

KINDER

KARRIERE

ZIELE IM LEBEN

ABHÄNGIGKEIT

SELBSTSICHERHEIT

INTEGRITÄT

KOMMUNIKATION

STUDIER- SCHWIERIGKEITEN

WIE MAN KONFLIKTE LÖST

LÖSUNGEN

UNERWÜNSCHTE EMOTIONEN

DIE BELASTUNG UND DAS TRAUMA

NEGATIVISMUS


Das Scientology Handbuch, - Click here to order

Wie kann mir Scientology helfen bei...?


    Wie kann mir
Scientology
    helfen
         bei...?


Das Recht eines Kindes, einen Beitrag zu leisten

Sie haben kein Recht, Ihrem Kind das Recht zu verweigern, etwas beizutragen.

Ein menschliches Wesen fühlt sich nur so lange fähig und kompetent, wie ihm gestattet wird, einen mindestens ebenso großen, wenn nicht größeren Beitrag zu leisten, als es selbst empfängt.

Jemand kann übermäßig viel beitragen und sich in einer Umgebung sicher fühlen. Er fühlt sich in dem Moment unsicher, in dem er zu wenig beiträgt, das heißt weniger gibt, als er erhält. Wenn Sie es nicht glauben: Erinnern Sie sich an eine Zeit, als jeder etwas zu einer Party mitbrachte, nur Sie nicht. Wie haben Sie sich gefühlt?

Eine Person wird gegen jeden revoltieren und Misstrauen hegen, der ihr mehr gibt als sie ihm.

Eltern tragen natürlich mehr zu einem Kind bei als umgekehrt das Kind zu ihnen. Sobald das Kind dies erkennt, wird es unglücklich. Es strebt danach, auf einer höheren Stufe beizutragen, und wird böse gegenüber der beitragenden Quelle, wenn ihm dies nicht gelingt. Es beginnt seine Eltern zu hassen. Diese versuchen, sich über seine Auflehnung hinwegzusetzen, indem sie noch mehr beitragen. Das Kind lehnt sich noch mehr auf. Es ist eine schlimme enger werdende Abwärtsspirale, denn am Ende wird das Kind in Apathie sinken.

Sie müssen das Kind beitragen lassen, aber Sie können es ihm nicht befehlen. Sie können ihm nicht befehlen, den Rasen zu mähen, und dann meinen, das sei ein Beitrag. Das Kind muss selbst herausfinden, was sein Beitrag ist, und ihn dann geben. Wenn es ihn nicht selbst ausgewählt hat, ist es nicht sein Beitrag, sondern nur noch mehr Kontrolle.

Ein Baby leistet seinen Beitrag, indem es versucht, Sie zum Lächeln zu bringen. Das Baby wird sich zur Schau stellen. Wenn der Kleine ein bisschen älter ist, wird er für Sie tanzen, er bringt Ihnen Zweige und versucht, Ihre Arbeitsbewegungen nachzuahmen, um Ihnen zu helfen. Wenn Sie dieses Lächeln, diese Tänze, diese Zweige oder diese Arbeitsbewegungen nicht in dem Sinn annehmen, wie sie gegeben werden, haben Sie begonnen, den Beitrag des Kindes zu verweigern. Jetzt wird es anfangen, ängstlich zu werden. Es wird gedankenlose und seltsame Sachen mit Ihrem Eigentum anstellen, in der Bemühung, es „besser“ für Sie zu machen. Sie schelten das Kind. Damit ist es aus mit ihm.

Hier kommt noch etwas anderes hinzu, und das sind Daten. Wie kann ein Kind bloß wissen, welchen Beitrag es Ihnen, seiner Familie oder seinem Heim geben kann, wenn es keinerlei Vorstellung von den gegebenen Arbeitsgrundsätzen hat?

Eine Familie ist eine Gruppe, die als gemeinsames Ziel das Überleben und Vorankommen dieser Gruppe hat. Ein Kind, dem nicht erlaubt wird beizutragen oder das die Ziele und Arbeitsgrundsätze des Familienlebens nicht versteht, wird von der Familie sich selbst überlassen. Ihm wird gezeigt, dass es nicht Teil der Familie ist, weil es nicht beitragen kann. So wird das Kind gegen die Familie eingestellt – der erste Schritt auf dem Weg zum antisozialen Verhalten. Es verschüttet Milch, verärgert Ihre Gäste und schreit draußen beim „Spielen“ vor Ihrem Fenster. Ihr Kind wird sogar krank, nur um Ihnen Arbeit zu machen. Ihm wird gezeigt, dass es ein Nichts ist, indem ihm gezeigt wird, dass es nicht fähig genug ist, etwas beizutragen.

Sie können nicht mehr tun, als das Lächeln, die Tänze und die Zweige des sehr kleinen Kindes anzunehmen. Aber sobald das Kind es verstehen kann, sollte man ihm ausführlich erzählen, wie die Familie funktioniert.

Woher kommt sein Taschengeld? Woher kommt das Essen, seine Kleidung, ein sauberes Haus, ein Auto?

Vater arbeitet. Er setzt Zeit, Verstand und Kraft ein, und dafür bekommt er Geld. Für das Geld, das man in einem Geschäft ausgibt, bekommt man Lebensmittel. Ein Auto wird gepflegt, weil man nicht unbegrenzt Geld zur Verfügung hat. Ein ruhiges Haus und die Sorge für Vater bedeuten, dass Vater besser arbeitet, und das bedeutet Nahrung, Kleidung und Autos.

Ausbildung ist notwendig, weil man mehr verdient, wenn man etwas gelernt hat.

Spiel ist notwendig, um einen Grund für harte Arbeit zu geben.

Vermitteln Sie ihm das ganze Bild. Wenn das Kind revoltiert hat, wird es vielleicht weiterhin revoltieren. Aber schließlich wird es Einsicht zeigen.

Vor allem braucht ein Kind Sicherheit. Teil dieser Sicherheit ist Verstehen. Teil davon ist eine feste Anleitung, wie es sich benehmen soll. Was heute gegen das Gesetz verstößt, kann in Zukunft nicht ignoriert werden.

Sie können bei einem Kind tatsächlich körperliche Maßnahmen ergreifen, um Ihre eigenen Rechte zu verteidigen, so lange es das besitzt, was es besitzt, und für Sie einen Beitrag leisten und für Sie arbeiten kann.

Erwachsene haben Rechte. Es sollte dies wissen. Ein Kind hat als Ziel, erwachsen zu werden. Wenn ein Erwachsener nicht mehr Rechte hat, wieso soll man dann erwachsen werden? Wer zum Teufel möchte in dieser Zeit überhaupt ein Erwachsener sein?

Das Kind hat Ihnen gegenüber eine Pflicht. Es muss fähig sein, für Sie zu sorgen – nicht nur zum Schein, sondern wirklich. Und Sie müssen die Geduld aufbringen, sich in unbeholfener Art betreuen zu lassen, bis das Kind es durch bloße Erfahrung – nicht durch Ihre Anweisungen – lernt, wie man es gut macht. Für das Kind sorgen? Unsinn! Es hat wahrscheinlich eine bessere Vorstellung von der unmittelbaren Situation, als Sie es haben, Sie geschlagener Erwachsener! Nur wenn ein Kind durch Aberration fast psychotisch ist, wird es unfallanfällig werden.

Ihnen geht es gut und Sie genießen das Leben, weil Sie nicht jemandem gehören. Sie könnten das Leben nicht genießen, wenn Sie von jemandem behütet und jemandem gehören würden. Sie würden revoltieren. Und wenn Ihr Aufstand niedergeschlagen würde, entwickelten Sie sich zu einem Untergrundkämpfer. Das ist, was Sie mit Ihrem Kind tun, wenn Sie es besitzen, herumdirigieren und kontrollieren.

Eltern, es ist möglich, dass Ihr Kind geistig gesünder ist als Sie und dass ihm die Welt sehr viel strahlender erscheint. Seine Einschätzung der Werte und der Realität ist klarer. Stumpfen Sie sie nicht ab, und Ihr Kind wird ein schönes, hübsches, erfolgreiches menschliches Wesen sein. Besitzen, kontrollieren, dirigieren Sie es herum und stoßen Sie es zurück – und Sie werden die Behandlung erhalten, die Sie verdienen – subversive Revolte.



Wie man mit Kindern lebt
Das Recht eines Kindes, einen Beitrag zu leisten
Mit der Bereitschaft eines Kindes arbeiten
Kindern erlauben zu arbeiten
Vorschläge für weiteres Studium

| Zurück | Inhalt | Weiter |


Wie kann mir Scientology helfen bei...? Related Sites Buchladen Personality Test More Information


| Glossar von Scientology Ausdrücken | Buchladen | Scientology Handbuch |
| Umfrage über diese Scientology Site | Einführende Veranstaltungen |
| Sites bezüglich Scientology |

| L. Ron Hubbard - Ausbildung | Scientology (Deutsch) | Scientologie (Français) | Scientology (Italiano) | Erkennungszeichen der Dianetik und der Scientology | Fakten über Scientology | Codes of Scientology | Scientology Home Page | Scientolgy - Österrich | Scientology in Europa |

© 1996-2011 Church of Scientology International. Alle Rechte vorbehalten.

Für Informationen über Zeichen