Scientology Handbuch Ähliche Sites Buchladen Persönlichkeitstest Mehr Informationen

BEZIEHUNGEN

DAS ZIEL DES MENSCHEN

FAMILIE

KINDER

KARRIERE

ZIELE IM LEBEN

ABHÄNGIGKEIT

SELBSTSICHERHEIT

INTEGRITÄT

KOMMUNIKATION

STUDIER- SCHWIERIGKEITEN

WIE MAN KONFLIKTE LÖST

LÖSUNGEN

UNERWÜNSCHTE EMOTIONEN

DIE BELASTUNG UND DAS TRAUMA

NEGATIVISMUS


Das Scientology Handbuch, - Click here to order

Wie kann mir Scientology helfen bei...?


    Wie kann mir
Scientology
    helfen
         bei...?



Es braucht jedoch mehr als nur eine Bereitschaft zu lernen, um ein erfolgreicher Student zu sein. Es gibt Fallen, und Studenten müssen wissen, wie man auf effektive Weise lernt, um diese zu überwinden.

Es ist entdeckt worden, dass es drei bestimmte Hindernisse gibt, welche die Studierfähigkeit einer Person und dadurch ihre Fähigkeit, ausgebildet zu werden, blockieren können. Diese Hindernisse bringen in der Tat drei verschiedene Gruppen körperlicher und geistiger Reaktionen hervor.

Wenn man weiß und versteht, was diese Hindernisse sind und wie man mit ihnen umgeht, wird die Fähigkeit zu studieren und zu lernen außerordentlich gesteigert.


Das erste Hindernis: Abwesenheit von Masse

In der Studiertechnologie beziehen wir uns auf die Masse und auf die Bedeutung eines Themas. Mit Masse meinen wir die tatsächlichen physikalischen Gegenstände, die Dinge des Lebens. Die Bedeutung eines Themas ist dessen Sinn oder die Ideen oder die Theorie davon.

Versuchte Ausbildung ohne die Masse, mit der die Technologie zu tun haben wird, ist für den Studenten schwierig.

Wenn Sie etwas über Traktoren studieren würden, wäre die Masse ein Traktor. Sie könnten in einem Lehrbuch alles über Traktoren studieren: Wie man sie bedient, die verschiedenen Zusatzteile, die verwendet werden können – mit anderen Worten: die ganze Bedeutung. Aber können Sie sich vorstellen, wie wenig Sie verstehen würden, wenn Sie nie wirklich einen Traktor gesehen hätten?

Eine solche Abwesenheit von Masse kann verursachen, dass sich ein Student zerquetscht fühlt. Sie kann verursachen, dass er sich verbogen und irgendwie schwindlig, irgendwie tot, gelangweilt und gereizt fühlt.

Photographien oder Filme können helfen, weil sie ein Versprechen oder eine Hoffnung der Masse repräsentieren. Aber wenn jemand etwas über Traktoren studiert, bilden die gedruckte Seite und das gesprochene Wort keinen Ersatz für einen wirklichen Traktor!



Die Masse dessen nicht zu haben, worüber man studiert, kann bewirken, dass ein Student sich verbogen, schwindlig, tot, gelangweilt und gereizt fühlt. Die gedruckte Seite ist kein Ersatz für die tatsächliche Masse.


Wenn man jemanden bezüglich einer Masse ausbildet, die er nicht hat und die nicht zugänglich ist, kann das unangenehme und ablenkende körperliche Reaktionen hervorrufen.

Wenn Sie versuchen würden, jemandem alles über Traktoren beizubringen, aber ihm keine Traktoren zeigen oder ihn nicht die Masse eines Traktors erleben lassen würden, hätte er am Schluss ein Gefühl im Gesicht, als wäre es zerquetscht, und er wird Kopfschmerzen und ein komisches Gefühl im Magen verspüren. Er wird sich ab und zu schwindlig fühlen, und seine Augen werden oft schmerzen.

Studenten jeden Alters können auf dieses Hindernis stoßen. Sagen wir, Fritzchen tut sich in der Schule beim Rechnen schrecklich schwer. Sie stellen fest, dass er eine Rechenaufgabe lösen wollte, bei der es um Äpfel ging, aber er hatte nie irgendwelche Äpfel auf seinem Schreibtisch, die er hätte zählen können. Besorgen Sie ihm ein paar Äpfel, und geben Sie jedem eine Nummer. Er hat jetzt ein paar Äpfel vor sich – es ist nicht länger eine theoretische Anzahl von Äpfeln.

Der Punkt ist, dass Sie Fritzchens Problem auf eine Abwesenheit der Masse zurückführen können, und Sie können es in Ordnung bringen, indem Sie ihm die Masse zur Verfügung stellen, oder Sie könnten ihm einen Gegenstand oder einen vernünftigen Ersatz dafür geben.

Dieses Studierhindernis – etwas zu studieren, ohne dass dessen Masse jemals vorhanden ist – bringt diese deutlich erkennbaren Reaktionen hervor.


Das Beheben einer Abwesenheit von Masse

Da nicht jedem, der studiert, die eigentliche Masse zur Verfügung steht, wurden nützliche Hilfsmittel entwickelt, um ein Fehlen von Masse zu beheben. Diese fallen in das Gebiet der Demonstration.

Demonstration kommt vom lateinischen demonstrare: „aufzeigen, zeigen, nachweisen“ .

Der Ausdruck demonstrieren wird mit „durch praktische Mittel beibringen, genau darlegen oder zeigen“ definiert.

Um sich mit Masse zu versorgen, würde man eine Demonstration machen. Eine Art, wie man das tun kann, ist mit einem „Demonstrations-Kit“ . Ein „Demo-Kit“ , wie es genannt wird, besteht aus verschiedenen kleinen Gegenständen wie Korken, Flaschendeckeln, Büroklammern, Kugelschreiberkappen, Gummibändern und so weiter. Ein Student kann ein Demo-Kit verwenden, um die Dinge, die er studiert, darzustellen, und es hilft ihm, Begriffe zu verstehen.



Einen Begriff mit verschiedenen kleinen Gegenständen darzustellen, fügt dem Masse hinzu, was die Person zu studieren versucht. Das steigert das Verstehen.


Falls ein Student in etwas hineingerät, das er sich nicht recht klarmachen kann, würde es ihm helfen, die Idee mit einem Demo-Kit darzustellen, um sie zu verstehen.

Mit einem Demo-Kit kann man alles darstellen: Ideen, Gegenstände, Wechselbeziehungen oder wie etwas funktioniert. Man verwendet einfach diese kleinen Gegenstände, um die verschiedenen Teile von etwas, worüber man studiert, darzustellen. Die Gegenstände können in Beziehung zueinander bewegt werden, um die Mechaniken und Aktionen einer bestimmten Vorstellung aufzuzeigen.

Ein anderes Mittel, wie man etwas demonstrieren kann, ist durch Skizzieren.

Jemand, der an seinem Schreibtisch sitzt und etwas auszuarbeiten versucht, kann das, womit er arbeitet, mit Bleistift und Papier skizzieren oder graphisch darstellen und es so begreifen.

Es gibt eine Regel, die besagt: Wenn Sie etwas nicht in zwei Dimensionen darstellen können, sind Sie auf der falschen Fährte. Es ist eine willkürliche Regel – sie beruht auf Ermessen oder Gutdünken –, aber sie funktioniert sehr gut.



Skizzieren hilft beim Ausarbeiten von Dingen.


Diese Regel wird im Ingenieurwesen und in der Architektur verwendet: Wenn es nicht einfach und klar in zwei Dimensionen ausgearbeitet werden kann, ist etwas falsch, und es kann nicht gebaut werden.

Skizzieren und zweidimensionale Darstellung gehören beide zum Demonstrieren und dazu, etwas auszuarbeiten.

Ein drittes Hilfsmittel, wie man Masse zur Verfügung stellt, um Grundsätze zu klären, besteht darin, Modellier-Knetmasse zu verwenden und damit eine Knetdemonstration oder eine „Knetdemo“ eines Grundsatzes zu machen.

Der Zweck einer Knetdemonstration ist:

1. dem Studenten die Materialien, die er studiert, real zu machen,

2. das richtige Gleichgewicht zwischen Masse und Bedeutung herzustellen,

3. dem Studenten die Anwendung beizubringen.

Die vollständige Theorie von Knetdemonstrationen liegt darin, dass sie Masse hinzufügen.

Ein Student benötigt Masse, um etwas zu verstehen. Ohne Masse hat er nur Gedanken oder geistige Begriffe. Wenn Masse gegeben ist, kann er es verarbeiten, weil er Masse und Raum hat und es sich dann vorstellen kann.



Gegenstände, Handlungen, Gedanken, Ideen, Beziehungen oder irgendetwas anderes, kann mit Knetmasse demonstriert werden.


Demonstrationen mit einem Demo-Kit funktionieren ebenfalls nach diesem Prinzip, nur mit dem Unterschied, dass eine Knetdemonstration den demonstrierten Sachverhalt genauer darstellt und mehr Masse bietet.

Jeder Student kann Knete verwenden, um eine Aktion, eine Definition, einen Gegenstand oder einen Grundsatz darzustellen. Er sitzt an einem Tisch, auf dem verschiedenfarbige Knetmassen ausgelegt sind, die er verwenden kann. Er demonstriert den Gegenstand oder den Grundsatz in Knete, wobei er jeden Teil mit einem Schildchen versieht. Die Knetmasse zeigt die Sache. Es ist nicht nur ein Klumpen mit einem Schildchen darauf. Verwenden Sie kleine Papierstreifen als Schilder.

Sagen wir, ein Student will beispielsweise einen Bleistift demonstrieren. Er fertigt eine dünne Rolle aus Knetmasse an, die von einer weiteren Schicht Knetmasse umgeben ist, welche die dünne Rolle an einem Ende herausschauen lässt. An das andere Ende kommt ein kleiner Zylinder aus Knetmasse. Die Rolle wird mit „Mine“ beschriftet. Die äußere Schicht wird mit „Holz“ beschriftet. Der kleine Zylinder erhält das Schildchen „Radiergummi“ .

Der entscheidende Punkt ist Einfachheit.

Alles kann in Knetmasse demonstriert werden, wenn man daran arbeitet. Und einfach indem man daran arbeitet, wie man es demonstriert oder in Knetmasse darstellt und beschriftet, wird ein neues Verstehen hervorgebracht.

In der Frage „Wie stelle ich es in Knetmasse dar?“ ist das Geheimnis des Lehrens enthalten. Wenn man es in Knete darstellen kann, versteht man es. Wenn man es nicht kann, so versteht man nicht wirklich, was es ist. Somit funktioniert Kneten und Beschriften nur, wenn der Ausdruck oder die Dinge wirklich verstanden wurden. Und indem man sie in Knete ausarbeitet, erreicht man ein Verstehen darüber.

Künstlerische Darstellung ist kein Thema, wenn man eine Knetdemo macht. Die Formen sind grob.

Jedes einzelne Ding, das in einer Knetdemo gemacht wird, wird mit einem Schildchen versehen, egal, wie grob es ist. Die Studenten fertigen meistens Schildchen aus Papierabfällen oder leichtem Karton an, die mit Kugelschreiber beschriftet werden. Wenn man ein Schildchen macht, schneidet man an einer Seite eine Spitze, sodass es sich leicht in die Knete stecken lässt.

Der Ablauf sollte sein: Der Student macht einen Gegenstand, beschriftet ihn, macht einen anderen Gegenstand, beschriftet ihn, macht einen dritten Gegenstand und steckt ein Schildchen daran, und so geht es in dieser Reihenfolge weiter. Das kommt von dem Tatbestand, dass das beste Lernen ein Gleichgewicht zwischen Masse und Bedeutung fordert und dass zu viel des einen ohne das andere dazu führen kann, dass sich ein Student schlecht fühlt. Wenn ein Student alle Massen seiner Demonstration auf einmal macht, ohne sie zu beschriften, sitzt er da mit all den Bedeutungen, die sich in seinem Verstand anhäufen, anstatt dass er jede einzelne (in Form eines Schildchens) festhält, während er die Knetdemo macht. Der korrekte Ablauf ist, dass er jede Masse mit einem Schildchen versieht, während er vorangeht.

Jeder Gegenstand, jeder Grundsatz oder jede Tätigkeit kann mit einem Stück Knete und einem Schildchen dargestellt werden. Die Masseteile werden mit Knete gemacht, die Bedeutungs- oder Gedankenteile durch die Schildchen.

Richtungen von Bewegung oder Lauf werden normalerweise mit kleinen Pfeilen angezeigt. Der Pfeil kann aus Knete oder mit einer anderen Art von Schildchen gemacht werden. Das kann sehr wichtig werden. Fehlt Klarheit darüber, was in welche Richtung geht oder fließt, kann die Demo unerkennbar werden.



Jemandes Verstehen kann sehr gesteigert werden, wenn er etwas ausarbeitet und es in physikalischer Form anfertigt.


Knetdemos müssen groß sein. Einer der Zwecke von Knetdemonstrationen ist, dem Studenten die Materialien, die er studiert hat, real zu machen. Wenn eine Knetdemo des Studenten klein ist (weniger Masse), kann sie möglicherweise nicht real genug für die Person sein. Große Knetdemos sind erfolgreicher, da sie das Verstehen des Studenten erhöhen.

Eine gut gemachte Knetdemonstration, die die Sache wirklich demonstriert, wird eine erstaunliche Veränderung in diesem Studenten hervorbringen. Und er wird die Daten behalten.

Jede dieser drei Methoden, die Abwesenheit von Masse zu beheben – wobei ein Demo-Kit, Skizzieren oder Knetdemonstrationen verwendet werden –, sollte bei jeglicher Ausbildungstätigkeit uneingeschränkt verwendet werden. Sie können einen großen Unterschied dabei ausmachen, wie gut ein Student lernt und das, was er studiert hat, anwenden kann.



Zurück zum Inhalt
Warum studieren?
Die Hindernisse beim Studieren (Teil 1)
Die Hindernisse beim Studieren (Teil 2)
Das Klären von Wörtern
Vorschläge für weiteres Studium

| Zurück | Inhalt | Weiter |


Wie kann mir Scientology helfen bei...? Related Sites Buchladen Personality Test More Information


| Glossar von Scientology Ausdrücken | Buchladen | Scientology Handbuch |
| Umfrage über diese Scientology Site | Einführende Veranstaltungen |
| Sites bezüglich Scientology |

| L. Ron Hubbard - Ausbildung | Scientology (Deutsch) | Scientologie (Français) | Scientology (Italiano) | Erkennungszeichen der Dianetik und der Scientology | Fakten über Scientology | Codes of Scientology | Scientology Home Page | Scientolgy - Österrich | Scientology in Europa |

© 1996-2011 Church of Scientology International. Alle Rechte vorbehalten.

Für Informationen über Zeichen