Scientology Handbuch Ähliche Sites Buchladen Persönlichkeitstest Mehr Informationen

BEZIEHUNGEN

DAS ZIEL DES MENSCHEN

FAMILIE

KINDER

KARRIERE

ZIELE IM LEBEN

ABHÄNGIGKEIT

SELBSTSICHERHEIT

INTEGRITÄT

KOMMUNIKATION

STUDIER- SCHWIERIGKEITEN

WIE MAN KONFLIKTE LÖST

LÖSUNGEN

UNERWÜNSCHTE EMOTIONEN

DIE BELASTUNG UND DAS TRAUMA

NEGATIVISMUS


Das Scientology Handbuch, - Click here to order

Wie kann mir Scientology helfen bei...?


    Wie kann mir
Scientology
    helfen
         bei...?


Rechtfertigung

Wenn jemand eine Overthandlung begangen hat und sie dann zurückhält, so bedient er sich gewöhnlich des sozialen Mechanismus der Rechtfertigung. Mit „Rechtfertigung“ meinen wir das Erklären dessen, wie eine Overthandlung nicht wirklich eine Overthandlung war.

Wir alle haben gehört, wie Leute ihre Handlungen zu rechtfertigen versuchten, und instinktiv gewusst, dass die Rechtfertigung einem Schuldbekenntnis gleichkommt. Doch bis jetzt haben wir den genauen Mechanismus, der der Rechtfertigung zugrunde liegt, nicht verstanden.

Ohne die Verwendung der Scientology Verfahren war es nicht möglich, sich vom Bewusstsein, eine Overthandlung begangen zu haben, zu erleichtern, es sei denn durch den Versuch, den Overt abzuschwächen.

Einige Kirchen und andere Gruppen benutzten die Beichte im Versuch, eine Person vom Druck ihrer Overthandlungen zu erleichtern. Durch das Fehlen eines vollständigen Verstehens aller Mechanismen, die im Spiel sind, ist diese jedoch nur begrenzt wirksam. Damit eine Beichte wirklich funktioniert, muss die Enthüllung der Vergehen von einem vollständigen Übernehmen der Verantwortung begleitet werden. Alle Overthandlungen sind das Produkt von Verantwortungslosigkeit in irgendeinem Bereich oder bei irgendeinem Lebensaspekt.

Withholds sind eine Art Overthandlung an sich, haben aber einen anderen Ursprung. Scientology hat schlüssig bewiesen, dass der Mensch im Grunde gut ist – eine Tatsache, die ein Schlag ins Gesicht älterer Glaubensüberzeugungen ist, nach denen der Mensch im Grunde schlecht sein soll. Der Mensch ist in solchem Ausmaß gut, dass er versucht, seine Macht zu verkleinern, wenn er erkennt, dass er sehr gefährlich und im Unrecht ist; wenn das nichts hilft und er feststellt, dass er immer noch Overts begeht, dann trachtet er danach, sich selbst zu beseitigen, indem er entweder davonläuft oder sich gefangennehmen und hinrichten lässt. Ohne diesen Gedankengang wäre die Polizei beim Aufdecken von Verbrechen machtlos – der Verbrecher hilft immer dabei, sich fangen zu lassen. Warum die Polizei den gefangenen Verbrecher bestraft, ist ein Rätsel. Er will, dass man ihn weniger schädlich für die Gesellschaft macht, und er wünscht Rehabilitation. Nun, wenn das stimmt, warum entledigt er sich dann nicht selbst seiner Last? Tatsache ist, dass er das Abladen dieser Last für einen Overt hält.

Leute halten Overthandlungen zurück, da sie das Gefühl haben, diese Overthandlungen zu erzählen sei eine weitere Overthandlung. Es sieht so aus, als ob Leute versuchten, alles Schlechte auf der Welt zu absorbieren und es außer Sichtweite zu halten. Das ist verkehrt; indem Overts zurückgehalten werden, bleiben sie bestehen und sind als Withholds ganz allein die Ursache für fortwährendes Übel.

Angesichts dieser Mechanismen wurde der Mensch, wenn die Last zu groß wurde, zu einem weiteren Mechanismus getrieben – zu versuchen, die Größe und den Druck des Overts abzuschwächen. Er kann dies nur erreichen, indem er versucht, die Größe und das Ansehen der Person oder der Leute zu schmälern, an denen er den Overt begangen hat. Folglich, wenn ein Mann oder eine Frau eine Overthandlung begangen hat, folgt gewöhnlich das Bemühen, den Wert oder die Bedeutung des Angriffsziels, gegen das der Overt begangen wurde, zu schmälern. Daher muss der Mann, der seine Frau betrügt, erklären, sie sei in irgendeiner Hinsicht nicht gut gewesen. Deshalb muss die Frau, die ihren Mann betrogen hat, ihn herabsetzen, um den Overt zu vermindern. In diesem Licht gesehen ist Kritik größtenteils eine Rechtfertigung für einen Overt, den man begangen hat.

Das heißt nun nicht, dass alles in bester Ordnung und keine Kritik je berechtigt ist. Der Mensch ist nicht glücklich. Und der Overt-Mechanismus ist einfach ein schmutziges „Spiel“ , in das der Mensch hineingeschlittert ist, ohne zu wissen, wohin er geht. Es gibt also Richtiges und Falsches im Verhalten, in der Gesellschaft und im Leben im Allgemeinen; aber willkürliche, nörgelnde Kritik ist, wenn sie nicht nachweislich aufgrund von Tatsachen berechtigt ist, nur ein Versuch, die Größe des Angriffsziels des Overts zu verkleinern, sodass man (wie man hofft) mit dem Overt leben kann. Selbstverständlich ist eine unberechtigte Kritik und das Herabsetzen des Ansehens einer Person an sich schon eine Overthandlung, und daher furktioniert dieser Mechanismus in Wirklichkeit nicht.

Dies ist eine abwärtsgehende Spirale. Jemand begeht unbeabsichtigt Overthandlungen. Er versucht dann, diese zu rechtfertigen, indem er an anderen etwas aussetzt oder ihnen die Schuld zuschiebt. Das führt ihn dazu, weitere Overts gegen dieselben Leute zu begehen, was zu einer Schwächung der eigenen Person und manchmal von anderen führt.

Die Gesellschaft ist so eingerichtet, dass die meisten Übertretungen auf die eine oder andere Weise bestraft werden. Bestrafung bedeutet nur eine weitere Verschlimmerung der Overt-Folge und degradiert denjenigen, der bestraft. Aber Leute, die Overts begangen haben, verlangen nach Bestrafung. Sie benutzen sie als Hilfe dazu, sich vor weiteren Übertretungen zurückzuhalten (wie sie hoffen). Es ist das Opfer, das Bestrafung verlangt, und eine Gesellschaft, die sie gewährt, befindet sich auf dem Holzweg. Leute knien förmlich vor Ihnen nieder und bitten darum, hingerichtet zu werden. Und wenn Sie diese Bitte nicht erfüllen, ist eine verschmähte Frau im Vergleich dazu sehr sanftmütig.

Wenn Sie beißende und brutale Kritik über jemanden hören, die sich einfach ein bisschen überspannt anhört, dann seien Sie sich bewusst, dass es sich um Overts gegen jene kritisierte Person handelt.

Wir kommen hier mit einem Mechanismus in Berührung, der dieses Universum zu einem verrückten macht. Die Kenntnis dieses Mechanismus ermöglicht es, eine wirksame Lösung abzuleiten, um die Situation zu entschärfen. Es gibt jedoch weitere Auswirkungen, die man zuerst verstehen sollte.


Wie kann mir Scientology helfen bei...?
Wenn jemand einen Overt begeht – hier Geld von seinem Chef
zu stehlen –, . . .

Wie kann mir Scientology helfen bei...?
. . .hat er einen Withhold vor der Person, die er geschädigt hat.

Wie kann mir Scientology helfen bei...?
Wenn die Last dessen, was getan wurde, zu groß wird, . . .

Wie kann mir Scientology helfen bei...?
. . . wird die Person demjenigen, dem sie Unrecht zugefügt hat, herabsetzen, im Versuch, ihre eigene Overthandlung zu vermindern. Dies wird „Rechtfertigung“ genannt.



Moralkodizes
Rechtfertigung
Abhauen
Die Overt-Motivator-Folge
Sie können Recht haben
Vorschläge für weiteres Studium

| Zurück | Inhalt | Weiter |


Wie kann mir Scientology helfen bei...? Related Sites Buchladen Personality Test More Information


| Glossar von Scientology Ausdrücken | Buchladen | Scientology Handbuch |
| Umfrage über diese Scientology Site | Einführende Veranstaltungen |
| Sites bezüglich Scientology |

| L. Ron Hubbard - Ausbildung | Scientology (Deutsch) | Scientologie (Français) | Scientology (Italiano) | Erkennungszeichen der Dianetik und der Scientology | Fakten über Scientology | Codes of Scientology | Scientology Home Page | Scientolgy - Österrich | Scientology in Europa |

© 1996-2011 Church of Scientology International. Alle Rechte vorbehalten.

Für Informationen über Zeichen